Wir zeigen Ihnen Ihre Grenzen!


Viele Landwirte kennen das Problem: Der Grenzstein, der vor vielen Jahren oder gar Jahrzehnten gesetzt wurde, ist nicht mehr auffindbar. Stundenlanges Graben bringt oft keinen Erfolg, weil die genaue Lage des Grenzsteins nicht bekannt ist oder er schon seit Jahren nicht mehr da ist. Oft ergeben sich durch unklare Grenzen Streitigkeiten mit den Feldnachbarn.
Wir haben eine einfache Lösung dafür: Grenzsteinsuche mittels GPS

Wie funktioniert‘s?

  1. Der Landwirt nennt uns die Flurstücke, von denen er Grenzpunkte wissen will
  2. Wir kümmern uns um die Beschaffung der Daten
  3. Bei einem Vor-Ort-Termin sucht unser MR-Mitarbeiter mit dem GPS-Gerät die Grenzpunkte und markiert sie vorübergehend
  4. Der Landwirt kann im Anschluss punktgenau mit dem Graben beginnen

Vorteile der Grenzsteinsuche über den MR:

  • • Zeitersparnis gegenüber der pauschalen Suche ohne Anhaltspunkt
  • • Kostengünstig
  • • Nur wenige Tage Vorlaufzeit notwendig
  • • Maschinenring ist neutraler Dienstleister

Wichtig zu wissen: Wir dürfen Grenzsteine nur suchen und keine neuen Grenzsteine setzen, das obliegt in Bayern den Vermessungsämtern.


Haben Sie Fragen oder brauchen Sie Unterstützung? Dann melden Sie sich bei uns, wir sind für unsere Mitglieder da!